• info@ringbach.com
  • +49 871 97472380

Über ringbach

Das Unternehmen ringbach wurde 2008 in Landshut gegründet und hat sich im Laufe der Jahre zu einem zuverlässigen Partner für Automatisierungslösungen im industriellen Einsatz etabliert. ringbach wurde seit seinem Bestehen unter anderem von der Hochschule Landshut, dem Bundeswirtschaftsministerium und dem Europäischem Sozialfond gefördert.

Das ringbach-Team übernimmt auf Kundenwunsch sowohl die Entwicklung, Konstruktion und den Aufbau sowie den Vertrieb und die Vermarktung Ihres individuellen Produkts. Diese Vielseitigkeit macht ringbach zum optimalen Partner für Ihr Entwicklungsprojekt.

Ein besonderes Augenmerk liegt bei ringbach-Projekten auf dem hohen Automatisierungsgrad und der hohen Integrationsdichte der Entwicklungslösungen. ringbach ist seit seinem Bestehen in den verschiedensten Branchen tätig, unter anderem im Automobilsektor sowie in der Kunststoff- und Textilverarbeitung.

 

Unternehmensentwicklung von ringbach

2008

Gründung der ringbach Automation GbR

Benedikt Häring und weitere gründen aus dem Studium heraus die ringbach Automation GbR mit dem Ziel, Automatisierungslösungen für den industriellen Einsatz zu entwickeln. Aus den Nachnamen der beiden Gründer leitet sich auch der Unternehmensname ringbach ab. Die beiden Gründer erhalten diverse Förderungen, unter anderem das eXist-Gründerstipendium vom Bundeswirtschaftsministerium.
2009

Entwicklung und Bau der ersten Prototypenanlage

Im Folgejahr wir die erste größere Prototypenanlage zur automatisierten Laserbearbeitung von verschiedenen Materialien entwickelt. Die Entwicklung der Anlage wird maßgeblich von der Hochschule Landshut gefördert, die die dafür benötigten Räumlichkeiten und Laborausstattung für die Umsetzung zur Verfügung stellt.
2012

Umzug in die Landshuter Innenstadt

ringbach zieht von den Räumlichkeiten der Hochschule Landshut in ein Büro und die Altstadt Landshuts um.
2019

Umfirmierung von ringbach Automation in die ringbach GmbH

Im Jahr 2019 wird die ringbach Automation GbR zur ringbach GmbH umfirmiert.
2020

Entwicklung des "Victorysier" und Bau einer Prototypenanlage zur Herstellung von Masken

Nach dem erstmaligen Bekanntwerden der Coronavirus-Pandemie hat ringbach ein eigenes Face-Shield zur Pandemiebekämpfung, das sog. "Victorysier", entwickelt. Darüber hinaus nutzte ringbach die jahrelange Expertise aus vorangegangenen Projekten, um den Herstellungsprozess von Mund-Nasen-Masken zu verbessern. Hierzu wurde eine innovative, hochintegrierte Fertigungsstraße konzipiert, die die Produktion von zertifizierten Schutzmasken in Deutschland ermöglicht. ringbach wächst in diesem Jahr auf vier Mitarbeiter.
2021

Umzug in die Siemensstraße und der Beginn weiterer Entwicklungsprojekte

Im Jahr 2021 starten bei ringbach weitere Entwicklungs- und Kundenprojekte. Dazu werden neue Räumlichkeiten in der Siemensstraße angemietet, die Fläche wird zum Ende des Jahres auf über 300 m² erweitert. Das Unternehmen wächst auf 12 Mitarbeiter.

Qualitätsmanagement

Die Arbeit nach den höchstmöglichen Qualitätsstandards hat bei ringbach schon in den Anfängen begonnen. Was schon lange gelebt wird, haben wir uns im Juni 2021 durch die Zertifizierungsgesellschaft DEKRA nach dem Qualitätsmanagementsystem ISO 9001:2015 zertifizieren lassen.

So haben wir uns nicht nur dem Anspruch auf Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen verpflichtet, sondern auch dem verantwortlichen Handeln bezüglich Umwelt, Energie, Gesundheit und Arbeitssicherheit sowie unserer gesellschaftlichen Verantwortung, vor allem für den Raum Landshut und Umgebung. Dass dies bei ringbach auch in die Praxis umgesetzt wird, bescheinigt unser Zertifikat.

Unser Team

Benedikt Häring

Geschäftsführer und Gründer

Thomas Podrzycki

Leitung Entwicklung und Konstruktion

Andreas Wolf

Leitung Marketing und Vertrieb

David Kelnhofer

Leitung Qualitätsmanagement

Manuel Gratz

Qualitätsmanagement

Dennis Grußie

Softwareentwicklung

Michael Haberlandt

Entwicklung und Simulation

Corinna Ludwig

Marketing

Johannes Eichler

Entwicklung

Maximilian Bruhn

Konstruktion

Peter Tischler

Konstruktion

Markus Heitzer

Entwicklung
DOWNLOADEN SIE HIER UNSER AKTUELLES PORTFOLIO ALS PDF!
Download